IHK-Wahl bis

Gestalten Sie mit!

IHK-Wahlausschuss

Die IHK-Vollversammlung hat in ihrer Sitzung am zur Durchführung der IHK-Wahl 2022 einen Wahlausschuss gewählt. Der IHK-Wahlausschuss ist für die Organisation und Durchführung der gesamten IHK-Wahl verantwortlich. Er bestimmt unter anderem die Wahlfrist, stellt die Ordnungsmäßigkeit der Wählerlisten fest, prüft die Wahlvorschläge, gibt die gültige Kandidatenliste bekannt und stellt das Wahlergebnis fest.

Der IHK-Wahlausschuss besteht aus drei Mitgliedern:

Dr. Rudolf Fuchs
Dr. Rudolf Fuchs (Vorsitzender)
(Vorsitzender)
Stefan Rühling
Stefan Rühling
(Beisitzer)
Ralph-Dieter Schüller
Ralph-Dieter Schüller
(Beisitzer)

Für Zuschriften oder Mitteilungen an den Wahlausschuss bitten wir Sie, folgende Kontaktdaten zu verwenden:

IHK Würzburg-Schweinfurt
Wahlausschuss
Mainaustr. 33-35
97082 Würzburg

Wahl-Hotline: 0931 4194-422
E-Mail: ihk-wahl@wuerzburg.ihk.de
Fax: 0931 4194-333

Hier finden Sie die öffentlichen Bekanntmachungen des IHK-Wahlausschusses.

Wahlordnung[106 kB]

Bekanntmachung des Wahlausschusses der IHK Würzburg-Schweinfurt gem. § 11 der Wahlordnung der IHK Würzburg-Schweinfurt zu den Wahlen der Vollversammlung und zu den IHK-Gremialausschüssen für die Wahlperiode 2023 bis 2026

Die derzeitige vierjährige Amtszeit der gewählten Mitglieder in den IHK-Gremialausschüssen und der Vollversammlungsmitglieder endet Ende 2022. wurde von der Voll-versammlung die neue Wahlordnung (WO) beschlossen, mit Beschluss vom durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie rechtsaufsichtlich genehmigt und in der „Wirtschaft in Mainfranken“, Heft 10/2021, S. 40 ff. veröffentlicht. Diese verpflichtet zur Neuwahl von 75 Unternehmensvertretern aus insgesamt fünf IHK-Gremialausschüssen und zur Wahl von 80 Vollversammlungsmitgliedern für eine neue vierjährige Amtszeit.

Auslegung der Wählerlisten

Der Wahlausschuss stellt zur Vorbereitung der Wahl getrennt nach Wahlgruppen Listen der Wahlberechtigten auf (Wählerlisten). Die nach § 12 WO erstellten Listen der Wahlberechtigten (Wählerlisten) werden nach Wahl-gruppen getrennt, in der Zeit vom bis zum in

Würzburg:
IHK Würzburg-Schweinfurt,
Mainaustraße 33, 97082 Würzburg, Haus B,
(Ansprechpartner: Stephan Römmelt);

Schweinfurt:
IHK-Geschäftsstelle Schweinfurt,
Karl-Götz-Straße 7, 97424 Schweinfurt, Erdgeschoss,
(Ansprechpartnerin: Katharina Strobel);

während der allgemeinen Öffnungszeiten von Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr und Freitag von 08:00 bis 13:00 Uhr zur Einsichtnahme ausgelegt. Die Einsichtnahme beschränkt sich auf die eigene Wahlgruppe und den Wahlbezirk.

Änderungen der Wählerlisten

Anträge auf Aufnahme in eine Wahlgruppe bzw. einen Wahlbezirk oder auf Zuordnung zu einer anderen Wahlgruppe oder einen anderen Wahlbezirk sowie Einsprüche gegen die Zuordnung zu einer Wahlgruppe sind gem. § 12 Abs. 5 WO binnen einer Woche nach Ablauf der Auslegungsfrist, bis einschließlich schriftlich beim Wahlausschuss der IHK Würzburg-Schweinfurt zu stellen bzw. einzulegen, wobei auch eine Übermittlung mit qualifizierter digitaler Signatur oder per Fax zulässig ist. Soweit die behaupteten Tatsachen nicht offenkundig sind, hat der Antragsteller die erforderlichen Beweismittel beizubringen. Der IHK-Wahlausschuss entscheidet darüber. Nach Erledigung aller Einsprüche und Anträge stellt der Wahlausschuss die Ordnungsmäßigkeit der Wählerlisten fest. Wählen können nur die IHK-zugehörigen Unternehmen, die in den festgestellten Wählerlisten eingetragen sind. Die Wahlberechtigten können nur in ihrer Wahlgruppe wählen.

Einreichung von Wahlbewerbungen und Wahlvorschlägen

Wahlbewerbungen und Wahlvorschläge sind gem. § 13 Abs. 2 WO binnen zwei Wochen nach Ablauf der Einspruchsfrist bis zum beim Wahlausschuss der IHK Würzburg-Schweinfurt schriftlich einzureichen, wobei auch eine Übermittlung mit qualifizierter digitaler Signatur oder per Fax zulässig ist.

Bewerber können nur für die Wahlgruppe und den Wahlbezirk benannt werden, für die sie selbst wahlberechtigt sind. Die Bewerber sind mit Familiennamen, Vornamen, Geburtsdatum, Beruf oder Stellung, Bezeichnung des IHK-zugehörigen Unternehmens und dessen Anschrift sowie gegebenenfalls dessen Betriebsgrößenklasse aufzuführen. Außerdem ist eine Erklärung jedes Kandidaten beizufügen, dass er zur Annahme der Wahl bereit ist und ihm keine Tatsachen bekannt sind, die seine Wählbarkeit nach der Wahlordnung ausschließen.

Mitglieder der Vollversammlung und Wahlgruppen

Zur Vollversammlung wählen die IHK-zugehörigen Unternehmen 80 Mitglieder in gleicher, allgemeiner, geheimer und freier Wahl. Von den unmittelbar zu wählenden 80 Mitgliedern der Vollversammlung entfallen auf die sieben Wahlgruppen:

I. Wahlgruppe Industrie 24 Mitglieder, davon
kleine Unternehmen bis 19 Beschäftigte 6 Mitglieder
mittlere und große Unternehmen ab 20 Beschäftigte 18 Mitglieder
II. Wahlgruppe Großhandel 4 Mitglieder, davon
kleine Unternehmen bis 19 Beschäftigte 2 Mitglieder
mittlere und große Unternehmen ab 20 Beschäftigte 2 Mitglieder
III. Wahlgruppe Einzelhandel 11 Mitglieder, davon
kleine Unternehmen bis 19 Beschäftigte 6 Mitglieder
mittlere und große Unternehmen ab 20 Beschäftigte 5 Mitglieder
IV. Wahlgruppe Beherbergungs- und Gaststättengewerbe 3 Mitglieder, davon
kleine Unternehmen bis 19 Beschäftigte 1 Mitglied
mittlere und große Unternehmen ab 20 Beschäftigte 2 Mitglieder
V. Wahlgruppe Kreditinstitute und Versicherungsgewerbe 5 Mitglieder, davon
kleine Unternehmen bis 19 Beschäftigte 1 Mitglied
mittlere und große Unternehmen ab 20 Beschäftigte 4 Mitglieder

In der Wahlgruppe V muss mindestens je ein Mitglied aus den Bereichen Genossenschaftsbanken, öffentlich-rechtliche Kreditinstitute, Privatbanken und Versicherungen kommen.

VI. Wahlgruppe Verkehr 3 Mitglieder, davon
kleine Unternehmen bis 19 Beschäftigte 1 Mitglied
mittlere und große Unternehmen ab 20 Beschäftigte 2 Mitglieder
VII. Wahlgruppe Sonstige Dienstleistungen 30 Mitglieder, davon
kleine Unternehmen bis 19 Beschäftigte 7 Mitglieder
mittlere und große Unternehmen ab 20 Beschäftigte 23 Mitglieder

Der IHK-Bezirk bildet für die Wahl der Vollversammlung den Wahlbezirk.

Mitglieder zu den IHK-Gremialausschüssen und Wahlgruppen

Gleichzeitig mit der Wahl der Vollversammlung werden die IHK-Gremialausschüsse der fünf Landkreise Bad Kissingen, Haßberge, Kitzingen, Main-Spessart und Rhön-Grabfeld gewählt.

Von den unmittelbar zu wählenden 15 Mitgliedern in jedem IHK-Gremialausschuss entfallen auf den

Gremialausschuss Bad Kissingen:
Wahlgruppe Industrie 5 Mitglieder
Wahlgruppe Großhandel 1 Mitglied
Wahlgruppe Einzelhandel 2 Mitglieder
Wahlgruppe Beherbergungs- und Gaststättengewerbe 1 Mitglied
Wahlgruppe Kreditinstitute und Versicherungsgewerbe 1 Mitglied
Wahlgruppe Verkehr 1 Mitglied
Wahlgruppe Sonstige Dienstleistungen 4 Mitglieder
Gremialausschuss Rhön-Grabfeld:
Wahlgruppe Industrie 4 Mitglieder
Wahlgruppe Großhandel 1 Mitglied
Wahlgruppe Einzelhandel 2 Mitglieder
Wahlgruppe Beherbergungs- und Gaststättengewerbe 1 Mitglied
Wahlgruppe Kreditinstitute und Versicherungsgewerbe 1 Mitglied
Wahlgruppe Verkehr 1 Mitglied
Wahlgruppe Sonstige Dienstleistungen 5 Mitglieder
Gremialausschuss Main-Spessart:
Wahlgruppe Industrie 5 Mitglieder
Wahlgruppe Großhandel 1 Mitglied
Wahlgruppe Einzelhandel 1 Mitglied
Wahlgruppe Beherbergungs- und Gaststättengewerbe 1 Mitglied
Wahlgruppe Kreditinstitute und Versicherungsgewerbe 1 Mitglied
Wahlgruppe Verkehr 1 Mitglied
Wahlgruppe Sonstige Dienstleistungen 5 Mitglieder
Gremialausschuss Kitzingen:
Wahlgruppe Industrie 5 Mitglieder
Wahlgruppe Großhandel 1 Mitglied
Wahlgruppe Einzelhandel 2 Mitglieder
Wahlgruppe Beherbergungs- und Gaststättengewerbe 1 Mitglied
Wahlgruppe Kreditinstitute und Versicherungsgewerbe 1 Mitglied
Wahlgruppe Verkehr 1 Mitglied
Wahlgruppe Sonstige Dienstleistungen 4 Mitglieder
Gremialausschuss Haßberge:
Wahlgruppe Industrie 7 Mitglieder
Wahlgruppe Großhandel 1 Mitglied
Wahlgruppe Einzelhandel 1 Mitglied
Wahlgruppe Beherbergungs- und Gaststättengewerbe 1 Mitglied
Wahlgruppe Kreditinstitute und Versicherungsgewerbe 1 Mitglied
Wahlgruppe Verkehr 1 Mitglied
Wahlgruppe Sonstige Dienstleistungen 3 Mitglieder

Jeder Gremialbezirk bildet für die Wahl des IHK-Gremialausschusses einen Wahlbezirk.

Jede Wahlgruppe muss in jedem IHK-Gremialausschuss mindestens mit einem Sitz reprä-sentiert sein.

Der Wahlausschuss prüft die eingegangenen Wahlbewerbungen und Wahlvorschläge und fordert erforderlichenfalls die Vorschlagenden/Bewerber unter Fristsetzung zur Beseitigung von heilbaren Mängeln auf. Der Wahlausschuss fasst die gültigen Wahlbewerbungen und Wahlvorschläge für jede Wahlgruppe bzw. Wahlbezirk zu einer einheitlichen Kandidatenliste (Gesamtwahlvorschlag) zusammen und macht sie im Internet unter www.wuerzburg.ihk.de/wahl bekannt. Auch in der IHK-Zeitschrift „Wirtschaft in Mainfranken“ wird im September und November 2022 dazu eine Sonderpublikation veröffentlicht. Jeder Gesamtwahlvorschlag soll mindestens einen Bewerber mehr enthalten als in der Wahl-gruppe und dem Wahlbezirk zu wählen sind. Geht für eine Wahlgruppe bzw. einen Wahlbezirk kein gültiger Wahlvorschlag ein oder reicht die Zahl der Wahlvorschläge nicht aus, um die Bedingung für einen Gesamtwahlvorschlag zu erfüllen, so setzt der Wahlausschuss eine angemessene Nachfrist und wiederholt die Aufforderung, Wahlvorschläge schriftlich einzureichen. Bei fruchtlosem Ablauf dieser Nachfrist findet eine auf die gültigen Wahlvorschläge beschränkte Wahl statt.

Wahlfrist und Durchführung der Wahl

In der Zeit vom bis zum findet die Wahl durch schriftliche Stimmabgabe statt.

Die Wahlunterlagen werden ab dem jedem in der Wählerliste verzeichneten Wahlberechtigten nach Erstellung der Kandidatenliste übersandt. Der IHK-Wahlausschuss hat festgelegt, dass die Stimmzettel spätestens mit Ablauf des (Wahlfrist) beim IHK-Wahlausschuss eingegangen sein müssen.

Anschrift des Wahlausschusses

Wahlausschuss der IHK Würzburg-Schweinfurt
Postfach 58 40
97064 Würzburg
Fax: 0931 4194-333 ihk-wahl@wuerzburg.ihk.de

Die vollständigen Vorschriften zur IHK-Wahl enthält die Wahlordnung (WO) der IHK Würz-burg-Schweinfurt in der am beschlossenen Fassung. Die Wahlordnung ist unter www.wuerzburg.ihk.de/wahl abrufbar.

Würzburg, 2. Mai 2022

IHK Würzburg-Schweinfurt
Wahlausschuss

Dr. Rudolf Fuchs, Vorsitzender
Stefan Rühling, Beisitzer
Ralph-Dieter Schüller, Beisitzer

1. Wahlbekanntmachung als PDF herunterladen

Bekanntmachung des Wahlausschusses der IHK Würzburg-Schweinfurt zur Wahl der Vollversammlung und der IHK-Gremialausschüsse in den Landkreisen Bad Kissingen, Haßberge, Kitzingen, Main-Spessart und Rhön-Grabfeld für die Wahlperiode 2023 bis 2026

1. Wahl der Vollversammlung der IHK Würzburg-Schweinfurt

Der Wahlausschuss hat die eingegangenen Wahlbewerbungen und Wahlvorschläge für die Vollversammlung in seiner Sitzung am geprüft und zu einer einheitlichen Kandidatenliste (Gesamtwahlvorschlag, § 14 Abs. 5 der WahlO) zusammengefasst. Der Wahlausschuss stellt fest, dass in den sieben Wahlgruppen (Industrie, Großhandel, Einzelhandel, Beherbergungs- und Gaststättengewerbe, Kreditinstitute und Versicherungsgewerbe, Verkehr und Sonstige Dienstleistungen) je ein gültiger Gesamtwahlvorschlag fristgerecht eingereicht worden ist. Er macht die Kandidatenlisten für die einzelnen Wahlgruppen hiermit bekannt (§ 14 Abs. 7 der WahlO).

2. Wahl der IHK-Gremialausschüsse in den Landkreisen Bad Kissingen, Haßberge, Kitzingen, Main-Spessart und Rhön-Grabfeld

Der Wahlausschuss hat die eingegangenen Wahlbewerbungen und Wahlvorschläge für die IHK-Gremialausschüsse in den Landkreisen Bad Kissingen, Haßberge, Kitzingen, Main-Spessart und Rhön-Grabfeld in seiner Sitzung am geprüft und zu einer einheitlichen Kandidatenliste (Gesamtwahlvorschlag, §§ 21 Abs. 3, 14 Abs. 5 der WahlO) zusammengefasst. Der Wahlausschuss stellt fest, dass in den sieben Wahlgruppen (Industrie, Großhandel, Einzelhandel, Beherbergungs- und Gaststättengewerbe, Kreditinstitute und Versicherungsgewerbe, Verkehr und Sonstige Dienstleistungen) je ein gültiger Gesamtwahlvorschlag fristgerecht eingereicht worden ist. Er macht die Kandidatenlisten für die einzelnen Wahlgruppen hiermit bekannt (§§ 21 Abs. 3, 14 Abs. 7 der WahlO).

Entsprechend der Wahlbekanntmachung vom 2. Mai 2022 („Wirtschaft in Mainfranken“ 2022, Heft 5, S. 44 f.) findet die Wahl durch Briefwahl in der Zeit vom 15. September bis statt. Die wahlberechtigten Unternehmen erhalten die Wahlunterlagen Mitte September per Post. Die Wahlunterlagen müssen bis spätestens beim Wahlausschuss der IHK Würzburg-Schweinfurt, Postfach 58 40, 97064 Würzburg eingehen.

Würzburg, 10. August 2022

IHK Würzburg-Schweinfurt
Wahlausschuss

Dr. Rudolf Fuchs, Vorsitzender
Stefan Rühling, Beisitzer
Ralph-Dieter Schüller, Beisitzer

2. Wahlbekanntmachung als PDF herunterladen
contact-bar
contact-bar

Kontakt